Bezirksverband Tübingen

Am 26. Mai war Bezirksparteitag im Bezirk Tübingen.

Einer der wichtigsten Punkte war die mögliche Auflösung der Gliederung.
Dafür gab es viele Fürsprecher und auch gute Argumente.

Ich war dagegen.
Erstens gibt es mMn noch nicht ausreichend Gliederungen auf Kreisebene. Wir hatten die Kreisverbände Reutlingen und Tübingen, die eine reine Selbstverwaltung waren – und erst nach dem Zusammenschluß Sinn machten. Der KV Ravensburg-Bodenseekreis wurde gleich als Doppel-Kreisverband gegründet. Ich persönlich mag solche Gebilde nicht. Wobei ich allerdings beim KV Ulm/Alb-Donau-Kreis eine Ausnahme mache, geht es hier doch um einen Stadtkreis mit seinem Umland.
Aber selbst damit haben wir nur in 2/3 der Landkreise (6 von 9) eine Untergliederung. Auch wenn Biberach sehr gut mit #kvadkul zusammenarbeitet, bleibt ein (flächenmäßig) sehr großes Gebiet übrig. Und (finanz-)verwaltungstechnisch ist auch Biberach ohne BzV auf den Landesvorstand angewiesen.
Zweitens wäre es tatsächlich ein falsches Signal gewesen. Piratenpartei löst sich auf. Jaja, ich weiß. Außenwirkung. Sch**ß ich auch drauf – bei Themen. Aber im Vorfeld der Bundestagswahl eine Gliederung aufzulösen – nachdem wir alle Gründungen pressewirksam gefeiert haben – wäre imho falsch. Man sieht gerade gut bei den Freien Wählern und der sogenannten AfD wie das rüberkommt.
Und drittens hat der BzVor nach dem etwas unglücklich formulierten Urteil des Landesschiedsgerichts nicht besonders gut funktioniert. Das war mir klar. Wie schlimm es allerdings war, wieviel Arbeit liegengeblieben ist – das wird mir gerade erst bewußt. Lieber Nati, Du sagtest zwar, daß es für den LVor kaum zusätzliche Arbeit bedeuten würde, wenn der BzV nicht mehr existiert. Aber wir werden noch eine gute Weile mit den „Altlasten“ kämpfen müssen. Die sind teilweise noch von dem vor-vorigen Vorstand (ich nehme mich da gar nicht aus).

Das Ziel des jetzigen Vorstands muß sein, erstmal alles zu ordnen. Den Rechenschaftsbericht für 2012 zuerst. Die Finanzen und Mitgliederverwaltung auf den neuesten Stand zu bringen. Das OTRS aufzuräumen. Den Wahlkampf im WK Zollernalb-Sigmaringen zu organisieren (und wahrscheinlich auch durchzuführen).
Dann können wir nach der Wahl wieder über eine Auflösung des BzV Tübingen diskutieren. Eine geordnete Auflösung. Wobei ich gleich sage, daß bis dahin alles wieder anders aussehen kann. Je nach Wahlergebnis. Bei einem schlechtem Ergebnis könnten sich auch die Kreisverbände Sorgen machen müssen. Bei einem super Ergebnis kann es sein, daß der BzV nicht mehr für weiße Flecken gebraucht wird, sondern als Entlastung für den LVor. Aber das liegt in der Zukunft.
Bis dahin bitte ich alle – auch die Gegner des BzV – uns zu helfen. Ohne Hilfe, insbesondere von Nati, Sören und Viktor, werden wir es nicht schaffen. Laßt uns den Wahlkampf meistern und gleichzeitig den BzV auf Vordermann bringen. Bitte.

Jetzt noch persönlich:

Der ein oder andere mag sich gewundert haben über mein Hin und Her bezüglich Kandidatur.
Ich war für die Beibehaltung des Bzv. Und habe für alle Posten kandidiert. Außer Schatzmeister natürlich^^ (Wobei ich das auch gemacht hätte, hätte es keine Kandidaten gegeben – muß man ja nicht vorher verraten.) Und ich habe mich nicht in’s Wiki als Kandidat eingetragen. Ich habe mich erst am Vortag definitiv entschieden zu kandidieren. Ich hab den Job Vorstand schon gemacht und weiß, daß es eine undankbare Aufgabe ist.
Als dann über die Hälfte der anwesenden Mitglieder für eine Auflösung des Verbands gestimmt hat, wollte ich nicht mehr – ich will doch nicht im Vorstand einer Gliederung sein, die von über 50% abgelehnt wird.
Diese Konsequenz wurde in mehreren persönlichen Gesprächen respektiert. Aber immer mit der Bitte, doch zu kandidieren. ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht – gerade wegen der Inkonsequenz, falls ich doch antrete. Aber schlußendlich mußte ich als Befürworter des BzV in Hinblick auf die relative Unerfahrenheit des Vorstands Verantwortung übernehmen.
Ich hoffe, ich enttäusche Euch nicht.
Leider fällt damit in den nächsten Wochen einiges andere in der Partei für mich weg – heute z.B. der Infostand.

Danke.
Jochen Schmidberger
Beisitzer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s