Reichelt vs Snowden

Edward Snowden
Eigentlich liest man ja keine BILD-„Zeitung“.
Aber auf Twitter kriegt man öfter mal den Julian Reichelt in die Timeline gespült. Reichelt ist Chefredakteur bei bild.de (kein Link).

Und dann ist es wie bei einem Unfall. Man will gar nicht hinschauen und tut es dann doch.
Das ist so ein Zwischending aus Katastrophen-Tourismus und Masochismus. Dieser junge Mann hat einen unbedingten Fanatismus, der das Vorrecht der Jugend ist. Sein Gott sind die USA. Es gibt nur eine USA und Julian ist ihr Prophet.

Heute bin ich wieder einmal bei so einem Tweet hängengeblieben.
Tweet
Man beachte schon allein die Sprache. Früher war es der internationale Terrorismus, heute ist er schon global.

Wenn man den ganzen Thread liest, kommen auch noch Begründungen von Herrn Reichelt.

Sowohl der NSA als auch dem BND kann man kein rechtswidriges Verhalten nachweisen. Auch die Überwachung eigener Bürger und die von „befreundeten“ Staaten ist rechtmäßig.
– Das ist sie aber auch in Rußland, China und dem Iran (Beispiele von Herrn Reichelt). Da will er aber nicht hin, weil…

Man kann doch die westlichen Geheimdienste nicht mit denen der 3 genannten Länder vergleichen.
– Ich weiß nicht, was Herr Reichelt über der iranischen Geheimdienst weiß, ich kenne Gitmo, Abu Ghuraib, Air America oder auch die CIA, die schon mal Terrorverdächtige entführt – auch aus und über Deutschland – und Folterknäste im Ausland hat.

Auf Nachfrage von Julia Probst erklärt Herr Reichelt, daß es natürlich gute und böse Überwachung gibt, denn die USA sind doch unsere Freunde.
Da hat er wohl seine Kanzlerin überhört, die klipp und klar gesagt hat, daß Ausspähen unter Freunden nicht geht. Was im Umkehrschluß bedeutet, daß wer uns ausspäht, eben nicht unser Freund ist.

Diese Argumente sind also invalid.

Was Herr Reichelt in seinem blinden Glauben nicht versteht, ist der Unterschied zwischen Legalität und Legitimität.
Vielleicht mögen die Aktionen der NSA, der CIA und des BND legal sein. Im jeweiligen Land. Eventuell sogar gegenseitig.
Aber das sind die (vermuteten?) Aktionen der Geheimdienste Rußlands, Chinas und des Iran auch.
Die Kreuzigung Jesu war legal, ebenso die Inquisition.
Der Völkermord an den Armeniern entsprach türkischem Gesetz und den Godwin könnt Ihr Euch selber dazu denken.

Alles legal. Aber legitim?

Die Weiße Rose waren Verbrecher nach den damaligen Gesetzen. Staatsterroristen, Herr Reichelt?
Die USA selbst entstanden erst durch Hochverrat indem sie den Unabhängigkeitskrieg gegen Ihre Majestät, King George III., führten.

Nicht legal, aber legitim, Herr Reichelt?

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“ Bertolt Brecht
Und genau das hat Edward Snowden gemacht. Genau wie Hans und Sophie Scholl.

So sehe ich das.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s