Fakenews

Fakenews ist das neueste Schreckgespenst, daß uns von der großen Politik und den Medien eingetrichtert wird.
Und sorry, das sind schlicht Fakenews.

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck

Fakenews hat es schon immer gegeben, Fakenews wird es auch weiterhin geben.
Nur hieß es früher eben anders. Propaganda. Wahlwerbung. Oder schlicht Lüge.

Ich bleibe dabei: Daß wir oft an Wahlkampfaussagen gemessen werden, ist nicht gerecht.

Franz Müntefering

Ist das schon das Eingeständnis, Fakenews zu verbreiten?

Ganz vorne bei der Propaganda ist dabei das Druckerzeugnis BILD.
Von jeher extrem auf Linie der CDU und der USA.
Aber auch andere Medien berichten natürlich mehr oder weniger tendenziös. Das ist auch verständlich, steckt hinter jedem Artikel ein Redakteur – und dahinter ein Chefredakteur. Und dahinter ein Verleger. Und die legen die Richtung der Berichterstattung fest.

Wir haben hier auf der Alb die Schwäbische Zeitung, die schon als Unterschrift „Zeitung für christliche Nachrichten“ hat.
In Ulm ist der Platzhirsch die SüdwestPresse – oberbürgermeisterfreundlich. Muß sie auch sein, um Informationen zu bekommen.
Da stehen beidesmal keine Lügen drin, aber die Berichterstattung ist tendenziös. Sei es durch Themenauswahl, Formulierungen oder schlicht Nichterwähnung.
Fakenews?

So läßt sich die Liste beliebig fortsetzen. Bis zu den öffentlich-rechtlichen Medien. Man sehe sich nur mal die Geschichte von ARD und ZDF an.
Fakenews?

Dann kamen das Internet und die Sozialen Medien.
Plötzlich hat jeder Einzelne die Möglichkeit, seine Meinung zu publizieren und bequem zu verbreiten.
Jetzt haben nicht einmal mehr die Bundesländer Einfluß auf die Medien (siehe Link oben).

Und natürlich will auch jeder Blogger, Twitterer, Facebooker, Youtuber… seine Meinung vertreten.
Das geht mit einer tendenziösen Berichterstattung wie auch hier auf diesem Blog. Oder auch mit Lügen wie z.B. bei dem BILD-Druckerzeugnis.
Aber das Internet ist die Gefahr.
Wahlen werden manipuliert – in den USA sowieso, wie der Sieg von Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl ja wohl eindeutig gezeigt hat. Aber natürlich muß man das auch in Deutschland fürchten, daß der böse Russe die AfD puscht! Bei ca. 15%, die diese Partei sowieso schon hat.

Und? Bemerkt?
Der Russe ist immer noch das absolut Böse. Der Ami ist unser Freund. Also der Ami, nicht der Trump.
Fragt mal Angela Merkel. Oder Julian Reichelt von der BILD.

Mir persönlich macht dieser Gleichschritt von Politik und Medien mehr Angst.
Klar, die Parteien kämpfen um ihren Machterhalt, die Medien um ihre Verkaufszahlen.
Aber die Einigkeit zwischen der Politik und der 4. Gewalt im Staat hat noch nie zu etwas Gutem geführt.

Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, daß es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.

George Orwell

Das kann selbstverständlich nur zutreffen, wenn der, der etwas nicht will, auch die Macht hat.

Aber im Internet kann es doch nicht angehen, daß Hinz und Kunz ihre Meinung sagen. Oder gar lügen!
Das dürfen nur Politiker, wenn es um Mehrwertsteuer-Erhöhungen geht.
Fakenews!

Facebook hingegen droht man mit finanziellen Konsequenzen, wenn sie nicht löschen, was Andere(!) auf der Plattform sagen.
Ohne Richtervorbehalt.
Meinung paßt nicht? Fakenews! Löschen! Keine Diskussion.
Und dafür hat Heiko Maas, der es als Bundesjustizminister eigentlich besser wissen sollte, natürlich auch gleich eine Stiftung, die unter anderem von SPD-geführten Ministerien finanziert wird. Und die auch vom Bertelsmann-Verlag – also einem Medium, dessen Geschäftsmodell vom Internet bedroht wird – unterstützt wird.

Liebe Politiker, liebe Medien – sorgt dafür, daß Euch wieder mehr geglaubt wird, dann erübrigt sich die ganze Diskussion über Fakenews.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fakenews

  1. Pingback: Heiko Maas und die Zensur | PiratLaser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s