Nicht gleich übertreiben

Und ich habe etwas übertrieben.
Ungesundes Essen, Zigaretten, Frauen, Alkohol – alles was halt nicht so gut ist.

Am Donnerstag wollte der Körper nach 51 Jahren nicht mehr. Mehr oder weniger ohne Vorwarnung mußte ich am frühen Morgen speien.
Aber nicht einfach übergeben – drei Mal ein Schwall Blut. Richtig viel.
Nicht gut, Rettungswagen rufen.
Und gleich nochmal drei Mal Blut speien.

Mit Blaulicht und Martinshorn ging es in die Uniklinik Ulm.
Und dort sofort Not-Operation.
Oder besser sofortige Magenspiegelung, wobei festgestellt wurde, daß eine Krampfader (Varize) in der Speiseröhre geplatzt ist. Das Blut ist in den Magen geflossen, von wo aus es am Morgen mit Hochdruck darauf bestand, an die frische Luft zu kommen.
Höchste Lebensgefahr!
Jedenfalls wurde gleich bei der Magenspiegelung die Blutung durch eine Varizen-Ligatur gestillt, also im Prinzip die Vene mit Gummibändern abgebunden.

Viel weiß ich von der Zeit nicht, ich war ständig benebelt. Unter anderem gab es auch lecker Opiate. Antibiotika, Bluttransfusionen. Auf jeden Fall hingen ständig und überall Schläuche und Kabel aus mir raus.

Am nächsten Tag kam noch eine „richtige“ Operation, mir wurde ein Shunt oder TIPS eingesetzt. Das ist quasi ein By-Pass, damit das Blut nicht mehr den Umweg über die Speiseröhre nimmt.
Dann kamen natürlich noch die ganzen Untersuchungen – CT, Ultraschall, Wasweißich, schlechtes Essen, schlechtes Bett,…
Montag Abend bin ich dann gegangen, auch wenn die Ärzte mich so lieb gewonnen hatten, daß sie mich eigentlich gar nicht gehen lassen wollten. So sad.

Und auch wenn in den ersten 10 Tagen nach der Ösophagusvarizen-Blutung bei 35% eine Krampfader wieder reißt (70% in einem Jahr), sind die Meldungen von meinem Ableben noch stark übertrieben.

So, Kinderchen, für Euch noch: Nicht übertreiben.
Ok bei Frauen ist das nicht gültig 😉

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Nicht gleich übertreiben

  1. Ich bin sehr SEHR froh, dass es gutgegangen ist. Alles andere zählt erstmal nicht, aber pass auf Dich auf und lass auf Dich aufpassen.

  2. Pingback: Kurze Zusammenfassung der Woche – needies Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s