Keine Angst

Der Ein oder Andere wird ja mitbekommen haben, daß ich vor 6 Wochen dem Gevatter noch einmal ein Schnippchen habe schlagen können.

Seither wrd müde und erschöpft so ein Dauerzustand. Extrem lästig – ich bewege mich jeden Tag etwas. Also spazieren, aufräumen, sowas. Anstrengend genug. Aber das wird schon wieder.

Richtig unangenehmn ist aber ein Völlegefühl im Bauch.
Das Gefühl, speien zu müssen. Davor habe ich aus Gründen doch etwas Bammel. Muß ja nicht sein, daß ich wieder mit dem Rettungswagen Richtung Klinik unterwegs bin. Alles von vorne. Nicht ganz logisch, da es sich doch anders anfühlt, aber der Kopf…

Andererseits ist es so, daß ich, sollte die Varize wieder platzen, mit nahezu 100%iger Sicherheit sterbe.

Und ich habe keine Angst.

Gestern war es bisher am Schlimmsten, ich konnte ewig nicht schlafen, habe viel nachgedacht.

War es das jetzt?
Keine Angst.

Ich habe natürlich über soviel nachgedacht.
Über die Menschen, denen das nahe gehen würde. Menschen, die direkt betroffen wären.
Ein Testament sollte ich schreiben. Eine Patientenverfügung.
Mir wäre es egal, ich bin ja dann tot. Aber zusätzlich zu einem eventuellen Kummer, müssen die ja nicht auch noch Probleme bekommen.

Ich jedenfalls habe keine Angst.

Keine Angst vor dem Tod.

Ein Gedanke zu „Keine Angst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s