Bahnhofsvorplatz

Und weiter geht die unsägliche Diskussion, wie der Bahnhofsvorplatz in Ulm aussehen soll.
Jetzt wurde sich für die sogenannte kleine Lösung entschieden. Nachdem man sich zuvor für die große Lösung entschieden hat.
Und bevor man sich wieder für etwas ganz anderes entscheidet.
Weiterlesen

Neue Wege denken!

Und zwar wörtlich.

Allmählich rückt die Entscheidung näher, wie der Bahnhofsvorplatz in Ulm gestaltet werden soll – und damit verbunden die Friedrich-Ebert-Straße.
Freie Wähler und CDU beharren auf einer vierspurigen Straße plus 2 Spuren für den ÖPNV.
Grüne und Linke drängen auf einen Rückbau auf 2 + 2 Spuren oder 2 Spuren motorisierter Individualverkehr, 4 Spuren Bus und Straßenbahn. Diese Lösung habe ich bisher auch bevorzugt.

Aber wieso nicht ganz neue Wege denken?

Weiterlesen

Fragen zu den Sedelhöfen

Diese Fragen habe ich gerade an die Stadt und die Gemeinderatsfraktionen geschickt:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Stadtverwaltung,
sehr geehrte Fraktionen des Gemeinderats!

Nachdem die Eigentumsübergabe des Geländes der Sedelhöfe erst wieder
von April auf Ende des Jahres verschoben wurde, drängen sich mir ein
paar Fragen auf.

Weiterlesen

Die Sedelhöfe sind nicht das Ulmer Stuttgart 21

„Die Sedelhöfe sind nicht das Ulmer Stuttgart 21, ein Vergleich mit dem Berliner Flughafen BER ist angebrachter.“, so Jochen Schmidberger, Listenplatz 2 der Wählervereinigung „Ulm hoch 3“. „Es geht schon lange nicht mehr ums Geld, sondern nur noch darum, wann das Projekt fertig wird.“

Weiterlesen